Austestung Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Bei einer Nahrungsmittelunverträglichkeit oder -intoleranz ist der Organismus nicht in der Lage, bestimmte Nahrungsmittelbestandteile zu verdauen bzw. über den Stoffwechsel zu verwerten. 

 

Die häufigsten Formen sind Laktose-, Fructose- oder Histamin-Intoleranz. Die Austestung bringt die Lebensmittel, die nicht vertragen werden ans Licht.

 

Du bekommst eine umfangreiche Liste der ausgetesteten Nahrungsmittel, die zeigt, welche davon nicht vertragen werden. Es kommt oft auf die Zeit an, wann das Nahrungsmittel verzehrt wird. Es kann sein, dass der Kaffee am Vormittag getrunken vertragen wird, aber der Nachmittagskaffee unverträglich ist. 

 

Wird ein Lebensmittel sehr häufig konsumiert, kann es sein, dass der Körper es eine gewisse Zeit lang nicht mehr so gut verdaut. D.h. wenn auf dieses Lebensmittel vorübergehend verzichtet wird, kann unser Organismus es nach dieser Pause wieder verarbeiten.

 

Deshalb ist es auch sinnvoll, nach einiger Zeit wieder nachzutesten.